Leseprogramme & Liederabende
Andrea Eckert

Zum Weinen schön, zum Lachen bitter

Die charismatische Schauspielerin Andrea Eckert gestaltet einen Gesangs- und Rezitationsabend unter dem programmatischen Titel: "Zum Weinen schön, zum Lachen bitter". Die vielfach preisgekrönte Künstlerin vermittelt darin faszinierende Kabinettstücke jüdischer Dichter, Komponisten und Kabarettisten, wie Friedrich Hollaender, Georg Kreisler, Randy Newman, Elfriede Gerstl, Barbara, Thomas Brasch, Else Lasker-Schüler, Nelly Sachs.

Am Klavier Benjamin Schatz

nach einer Idee von Andre Heller

Video Zum Weinen schön, zum Lachen bitter –
Andrea Eckert bei Salzkammergut Festwochen

 

KRITIKEN

Großartige Andrea Eckert
Dieses von André Heller inspirierte Programm ist der Erinnerung an jüdische Künstler gewidmet, die von den Nationalsozialisten vertrieben, verfolgt und ermordet worden sind. Andrea Eckert las unter anderem Texte von Bertolt Brecht, Else Lasker-Schüler und Stefan Zweig und sang Lieder von Kurt Weill, Georg Kreisler, Friedrich Hollaender, Ralph Benatzky und Hermann Leopoldi.
Allein diese heterogene Auswahl schuf beste Voraussetzungen für Spannung und Intensität – von leichter, humoristischer Unterhaltung (Hollaenders "Kleptomanin") bis zur bitter-schönen Tonlage stiller Verzweiflung (Hellers berührend schlichte Ballade über Leon Wolke). Die großartige Andrea Eckert wurde dem Nuancenreichtum des Programms in jeder Hinsicht gerecht. Der unaufdringliche Eros ihrer Samtstimme ist wie geschaffen für das Chanson, und Pianist Benjamin Schatz erwies sich als stilsicherer Begleiter von dezenter Souveränität.
Oberösterreichische Nachrichten 27.7.2016

Herbst 2015 / Deutschland

Auf einen Abend voller Humor, Witz, Aberwitz, Schmerz, Verzweiflung und Abgrund mit Liedern und Texten von jüdischen Menschen, deren "Seele begabt ist" für ein "himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt", bereitet Andrea Eckert das Publikum vor. Worauf sie es nicht vorbereitet, ist die Intensität, mit der die Schauspielerin die Stücke interpretiert. Dabei ist es völlig egal, ob die Sprache Deutsch, Jiddisch, Englisch oder Französisch war.
Mit ihrer warmen, dunklen, manchmal rauen, manchmal verruchten Stimme verführte Eckert jeden im Raum, und das Publikum wollte sie dafür umarmen, weil es so schön klang.
blick aktuell

...Restlos begeistert war das Publikum im bis auf den letzten Platz besetzten Saal bei dem ebenso bewegenden wie schwungvollen Auftritt der Wiener Schauspielerin und Sängerin Andrea Eckert im Rahmen der Reihe "Gegen das Vergessen". Die Besucherinnen und Besucher erhoben sich zum Abschluss von ihren Sitzen, um ihr durch minutenlangen Applaus zu danken und erfolgreich mehrere Zugaben zu entlocken...
Rhein Mosel-News

...Der Auftritt von Andrea Eckert erwies sich als ein Glücksgriff, den das Publikum im voll besetzten Saal mit stehenden Ovationen feierte...
Nach dem Konzert war klar: der großartige Auftritt der Wienerin wird als emotionaler Höhepunkt dieses Festivals in Erinnerung bleiben.
Ettiswil/Luzern